Direkt zum Inhalt

Es ist die Vision, Menschen mit Behinderung eine Freizeitgestaltung zu ermöglichen, bei der das Gefühl von Weite, Unabhängigkeit und Freiheit vermittelt wird.

Begonnen hat diese Faszination der Natascha Revesz-Sasin, Menschen mit Behinderung ein unabhängiges Lebensgefühl zu geben, als sie erstmals ein autistisches Kleinkind auf ihrem Frisiersessel sitzen hatte. Ein Unterfangen, das der damals selbständigen Friseurin 1998 einiges an „Schneid“ abgerungen hat. Nach drei Stunden hatte das Kind dann seinen Haarschnitt und die in Gänserndorf lebende Langenzersdorferin das unheimliche Bedürfnis, Menschen mit Behinderung aus ihrer eigenen Enge hinaus in die Welt zu verhelfen, zumindest einen Urlaub lang, oder an einem Wochenende.

Betreuungsfreizeit

Gesagt getan, gründete Natascha den gemeinnützigen Verein „Frei-Raus“, der es sich zum Ziel gemacht hat, mit diesen Menschen eine etwas „andere Freizeitgestaltung“ zu organisieren. Und zwar weit weg von den üblichen Gruppenfahrten in Tiergärten oder Museen. Eltern und Betreuungspersonal haben frei, denn „Frei-Raus“ übernimmt coacht ab jetzt.
Und es gelingt der mittlerweile zur Behindertenfach- und Personenbetreuerin avancierten Natascha und ihrem unermüdlich, treuem Team, perfekt.
„Es ist unglaublich, wie uneingeschränkt die Menschen sich mit uns fühlen, sie leben ihre Freizeitdefizite gerne mit uns aus. Gegen einen Paketpreis, der lediglich die Selbstkosten abdeckt, sind jung und alt dabei und dürfen sich so ein bissl Auszeit vom Alltag nehmen“, schildert Natascha.

Es muss weiter gehen

Was unser Verein braucht ist eine Administrative, ein Mensch der weiß, wie man es anstellt,  Spenden für unsere Ausfahrten zu lukrieren. Wir managen momentan alles derart sparsam, dass wir uns kaum noch rühren können.
Unsere Stärke ist die Betreuung unserer Schützlinge, die wir leidenschaftlich gerne und ehrenamtlich neben unseren Brotjobs, ausüben.
„Für administratives bin ich einfach nicht geschaffen. Ich bin ein Mensch, der sich mit viel Herzblut dieser Menschen annimmt, Visionen vermittelt und den Dialog mit den Schützlingen zu etwas Besonderem machen will“, schildert Natascha mit dem Bedauern auf finanzieller Seite momentan leider keine wirkliche Lösung in Sichtnähe zu haben.


Spendenkonto: IBAN AT83 4715 0328 5913 0000, BIC VB0EATWWNO
Auch auf Facebook: https://www.facebook.com/freiraus/

Quelle: meinbezirk.at