Direkt zum Inhalt

Felix Bernhard ist gelähmt und zum dritten Mal auf dem Jakobsweg bis Santiago de Compostela gepilgert, diesmal ganz allein. Darüber hat er ein Buch verfasst.
Beim dritten Mal ist er fast 2500 Kilometer mit seinem Rollstuhl auf dem Jakobsweg gepilgert. Nach den Varianten in Nordspanien und Frankreich hat er zwei Jahren zuvor den noch wenig frequentierten Weg vom südspanischen Sevilla nach Santiago de Compostela zurückgelegt. Darüber hat Bernhard, der im Alter von 19 Jahren nach dem Abitur einen schweren Motorradunfall hatte, ein Buch geschrieben.
Über den Jakobsweg erscheinen fast täglich neue Bücher. Was Bernhards Bericht von anderen Reiseerzählungen unterscheidet, ist die ungewöhnliche Lebensgeschichte des damals 33-Jährigen. „Der Weg war das Ziel, aber nicht allein“, sagt der Banker. Dem Pilger im Rollstuhl, der in seiner Jugend Leistungssportler war, ging es um die Überwindung von Barrieren und Grenzen.

Hinweise zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Scherz Verlag, Frankfurt
ISBN-10: 3502150931
ISBN-13: 978-3502150930
Preis: 9,20 Euro
Das Buch können Sie sich unter fischerverlage.de bestellen.
Nähere Informationen zu Felix Bernhard finden Sie unter felixbernhard.de.
(von Focus Online)