Direkt zum Inhalt

Mitte Februar fand im Volkshaus Linz Pichling Solar City der erste Tanzworkshop des RSC heindl OÖ statt. Das Interesse übertraf alle Erwartungen. 29 RollstuhlfahrerInnen hatten sich angemeldet, etwa die Hälfte davon mit Tanzpartnern. Zur Veranstaltung selbst kamen noch einige mehr. Etwa 50 TeilnehmerInnen füllten den Saal.
Isabella Schmid leitete gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Patrick Berger den Tanzworkshop. Beide sind ausgezeichnte Turniertänzer, die schon an Weltmeisterschaften teilgenommen haben und eindrucksvolle Show-Programme bieten. Sie sind auch bereits bei der „Großen Chance“ des ORF aufgetreten und sind darüber hinaus ausgebildete für die Übungsleitung für Rollstuhltanz.
Im Fokus der Veranstaltung stand die Bewegung zur Musik und Gesellschaftstanz für Bälle. Starke und und recht wenige Einschränkungen, viel Erfahrung im Tanzen und sehr wenig Gehör für den Takt der Musik, dazwischen spannte sich das Spektrum der Fähigkeiten und Vorkenntnisse der TeilnehmerInnen, egal ob im Rollstuhl oder zu Fuss. Isabella und Patrick gelang mit viel Einsatz das Kunststück, für alle etwas zu bieten.
Man sah höchste Konzentration, um den Takt zu hören, aber auch viele lachende Gesichter. Tanzen bietet nicht nur die körperliche Herausforderung, sondern ist eine gute Gelegenheit, Menschen ganz entspannt kennen zu lernen.
Das Feedback zum Ende der Veranstaltung war überwältigend. Der Wunsch nach einem fortlaufenden Kurs kam von praktisch allen Seiten. Daher wurde nach einer passenden Halle gesucht, um einen 14-tägigen Kurs in zwei Gruppen anzubieten.
Die Suche ist beendet. Seit dem 2. März findet nun ein regelmäßiges Tanztraining statt. Der Veranstaltungsort ist das Volkshaus Linz-Pichling, das neben einem großen Saal eine gute Anbindung und bauliche Infrastruktur bietet.
Eine Einstieg, also eine Teilnahme am Tanztraining, ist jederzeit möglich.
(von Christoph Etzlstofer)