Seitenbereiche:

Ratgeber-Wege finden
Informationen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Wege finden

Menschen mit Beeinträchtigungen benötigen in manchen Bereichen Unterstützung, damit das Recht auf Chancengleichheit und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben verwirklicht werden kann.

Mit dem Oö. Chancengleichheitsgesetz schafft das Land die gesetzliche Grundlage dafür. Beeinträchtigungen, die auch oder gerade durch die Gesellschaft erfahren werden, sollen mit Hilfe dieses Gesetzes überwunden werden. Das Gesetz orientiert sich an den Prinzipien der Selbstbestimmung und der Mitbestimmung.

Erstmals erhalten auch Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ein gesetzlich verankertes Recht auf Unterstützung.

Die Leistungen des Landes werden durch die Angebote von privaten Vereinen, von Sozialversicherungen und vom Bundessozialamt ergänzt.

Damit Menschen mit Beeinträchtigungen die vorhandenen Angebote auch wirklich nutzen können, müssen sie wissen, welche Angebote es gibt. Sie müssen wissen, wo sie diese Angebote oder Beratung zu den Angeboten erhalten können. Daher wurde auf Initiative von Soziallandesrat Josef Ackerl der Ratgeber "Wege finden" aktualisiert, erweitert und 2009 neu aufgelegt. Weil es gesetzliche Neuerungen gegeben hat, wurde diese Online-Version im Dezember 2012 ein weiteres Mal aktualisiert.

Die Broschüre ist nicht nur eine Auflistung der verschiedenen Institutionen, sondern ein praktischer Ratgeber für die Betroffenen und für beratend tätige Personen.

Der Ratgeber orientiert sich an den Bedürfnissen von Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Angehörigen. Es gibt zu allen Lebensabschnitten Fragen, die Menschen mit Beeinträchtigungen oder deren Angehörige beschäftigen.

Diese alltäglichen Fragen und Problemstellungen werden in möglichst einfacher Sprache besprochen und beantwortet. Die Leistungen nach dem Oö. Chancengleichheitsgesetz (ausgenommen Leistungen im Suchtbereich) fließen in die Problemlösung mit ein. Sie werden gemeinsam mit den in diesen Bereichen tätigen Organisationen vorgestellt.

Kompetente Auskunft für alle sozialen Problemlagen - auch für Probleme von Menschen mit Beeinträchtigungen - erhalten Sie in Ihrer regionalen Sozialberatungsstelle. Die jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen Gesamtüberblick über die verschiedenen sozialen Leistungen.

Für Fragen rund um das Oö. Chancengleichheitsgesetz erhalten Sie kompetente Beratung und Auskunft bei den Bedarfskoordinatorinnen und Bedarfskoordinatoren in Ihrer Bezirkshauptmannschaft oder Ihrem Magistrat.

Die Chancengleichheit von Menschen mit Beeinträchtigungen im Sinne eines selbstbestimmten Lebens innerhalb der Gesellschaft ist der rote Faden für die inhaltliche Gestaltung dieses Ratgebers. Diese Zielsetzung ist auch der Leitgedanke der Politik von Soziallandesrat Josef Ackerl.